Donnerstag, 27. Mai 2010

Overchicked

Ich war gespannt auf Herrn A., der im Rahmen eines Verfahrens als Zeuge geladen war. Herr A ist nämlich der Scheidungsgrund von Frau B. Ich vertrete Herrn B., der mir im Vorfeld berichtet hatte, dass er seine Nochfrau nicht verstehen könne, dass diese sich ausgerechnet Herrn A. zugewandt habe.

*Lästermodus an* Ich persönlich kann ja schon kaum verstehen, was Herr B. an Frau B. findet, denn selbst angesichts der steigenden Temperaturen ist sie ein wenig zu dunkel getönt und aufgeklebte Fingernägel mit Glitzersteinchen jenseits der 50... Und dann weiss ich auch nie, was dran sein soll an diesen Haarklammern mit Puscheln dran, die von Weitem so aussehen, als habe ein Kanarienvogel eine Notlandung gemacht. Alles in Allem aber ist sie keine ungepflegte Erscheinung. *Lästermodus aus*

Ach ja, ich wollte eigentlich von Herrn A. berichten. Ich mache es kurz: mein Mandant hatte Recht. Und ich habe von ihm ein neues Wort gelernt: overchicked.

Die Beweisaufnahme verlief unspektakulär, zumindest für Herrn B. und mich, da Herr A. nicht den Vortrag von Frau B. bestätigte. Das hatte nach der Verhandlung ein Nachspiel auf dem Flur. Herr A. sah ganz geknickt aus, was mein Mandant gerne zur Kenntnis nahm.

So ist das nunmal. Die ZPO kennt mehrere Beweismittel. Der Zeuge ist das mit Abstand unsicherste aller Beweismittel. An dem Spruch, das nirgendwo sonst soviel gelogen wird wie bei Gericht, könnte was dran sein, denn anders ist es nicht zu erklären, dass oft beide Parteien Zeugen für dieselbe Beweisbehauptung benennen und dann die Zeugen konträr aussagen. Das ist übrigens nicht nur so, wenn es um Belehrungen geht.

Kommentare:

GH hat gesagt…

Aber den Herrn B. könnten Sie sich auch an Ihrer Seite vorstellen...wenn er nicht gerade Ihr Mandant wäre? ;-)

Anonym hat gesagt…

Keine Frau kann sich vorstellen was ein Mann an anderen Frauen findet.

Anonym hat gesagt…

Geht´s denn umgekehrt?

Anonym hat gesagt…

Hauptsache, der Mann unserer Lieblingsbloganwältin ist nicht overchicked ;-) !

Anonym hat gesagt…

Leute!
Es ist Vollmond im Frühling.

Als Esoheini muss ich sagen -in der Tat ein wirklich dummer Zeitpunkt, emotional belastete Sachen klären zu wollen.
Ich meine, da noch mal ne Woche drüber zu schlafen, wäre doch micht verkehrt.
Anonym3: q.e.d.