Dienstag, 2. Februar 2010

Der große Fund - kein großer Wurf

Die Polizei hatte bei meinem Mandanten von ihrem "Hausrecht" Gebrauch gemacht und seine Wohnung nach Drogen durchsucht. Die Beamten waren fündig geworden und das Sicherstellungsprotokoll liest sich auf den ersten Blick beeindruckend: 6 Tüten mit Marihuana, 1 Glasbong mit Anhaftungen, Rauchmischung mit Marihuana, 1 Tupperdose mit 505,1 g vermutl. Amfetamin). Ein halbes Kilo Pep!

Inzwischen liegt das Wirkstoffgutachten vor: 505,1 g weiße Substanz - kein Amfetamin. Und auch sonst kein Btm. Demnächst geht´s also beim Amtsrichter um das Marihuana und nicht - wie das Sicherstellungsprotokoll zunächst vermuten liess - beim Landgericht um ein halbes Kilo Pep.

Der große Wurf gelang also trotz großen Fundes nicht.

Kommentare:

jdk hat gesagt…

Eine Tupperdose mit einem halben Kilo weißem Pulver... Oh Gott, was denken die, wenn die mal in meine Küche kommen? Da steht kiloweise weißes Pulver in Tupperdosen!

Kerstin Rueber hat gesagt…

@jdk: Kleiner Hausfrauentipp: Nur noch Vollkornmehl und Rohrzucker verwenden. ;-)

Carsten R. Hoenig hat gesagt…

Vorsicht aber mit braunen Zucker. ;-)

Anonym hat gesagt…

Amfetamin? Meinten Sie alpha-Methylphenethylamin, besser bekannt als Amphetamin? ;)

Kerstin Rueber hat gesagt…

@Anonym: Es handelt sich um ein Zitat aus dem Sicherstellungsprotokoll. Ich persönlich gehe davon aus, dass die Beamten das meinten, was man landläufig als "Pep" kennt. Vielleicht hat einer von ihnen die Segnungen der Rechtschreibreform umgesetzt.

Kand.in.Sky hat gesagt…

Was ist an braunem Zucker gefährlich?

Sorry, dont get the joke.


#k.

Kerstin Rueber hat gesagt…

@KandInSky: Braunen Zucker kann man mit Heroin verwechseln.

Kand.in.Sky hat gesagt…

*gnaargh*
schon wieder als naives unbeschriebenes Blatt aufgefallen.

aber danke für Denksanstoss.


#k.