Dienstag, 17. November 2009

"Kaufen Sie sich nen Fummel"

Ich mag sie, die Verhandlungstermine bei der "Blechkammer" (= Kammer beim LG, die sich mit Verkehrsunfallschäden befasst). Das Verhandlungsklima ist gut, das Gericht stets bestens vorbereitet und die Vergleichsvorschläge, die es bei auch umfangreichen Sachverhalten zur Diskussion stellt, durchweg akzeptabel.

Nach ca. einstündiger Erörterung wurde ein Vergleich gefunden und dieser protokolliert. Meine Mandantin schaute irrtiert als die Vorsitzende die Kostenregelung abdiktierte und fragte sich in diesem Moment wohl, wieviel sie davon würde zahlen müssen. Noch bevor ich dazu kam, auch nur den Mund aufzumachen um ihr zu erklären, dass mit der hinter ihr stehenden Rechtsschutzversicherung abgerechnet würde, hatte die Vorsitzende ihr das bereits erklärt und:
"Der Vergleichsbetrag ist ganz allein für Sie. Davon müssen Sie Ihrem Mann nichts abgeben, den können Sie genießen oder Sie kaufen sich nen Fummel - wie Sie wollen."

Hätte ich nicht besser erklären können.

Kommentare:

mercurius108 hat gesagt…

Ja es gibt sie doch noch unter den Richtern. Echte Jungs aus dem Leben.

find ich prima.

Mausflaus hat gesagt…

"die Vorsitzende"? dann wohl eher echte MÄDCHEN aus dem Leben...

welcher Fummel ist es denn geworden? ^^

Kerstin Rueber hat gesagt…

@Mausflaus: Meine Tätigkeit bezog sich auf die anwaltliche Interessenvertretung, nicht auf die modische. ;-)

heschkie hat gesagt…

Kenne die Kammer.Kann die Einschätzung nur bestätigen.ich komme aus Thüringen und durch einen Stau kam ich mit meinem Mandanten 2 stunden zu spät.dennoch hat es die Vorsitzende geschafft den gegnerischen Anwalt von einem Versäumnisurteil abzuhalten und zu verhandeln.