Dienstag, 3. November 2009

Der unerreichbare Kollege

Zu gerne würde ich der Aufforderung des in Spanien ansässigen Kollegen ja nachkommen und ihm eine Stellungnahme zu seinem Schreiben, das er an meinen Mandanten gerichtet hat, schicken.

Problem: er hat ausweislich seines Briefkopfes kein Fax, unter der angegebenen Telefonnummer verkündet eine Dame in spanischer Sprache, der Anschluss sei nicht erreichbar, Post kommt zurück und auf Emails antwortet er nicht. Keine Homepage, kein Weblog, nicht mal die Suchmaschine findet ihn.

Ob er tatsächlich existiert? Zumindest hat er für seine Partei eine Klage bei einem deutschen Gericht eingereicht. Wie er wohl mit dem Gericht und seinen Mandanten korrespondiert?

Kommentare:

verteidiger hat gesagt…

Ob er tatsächlich existiert? Wenn er nicht im RA-Register steht, dann wohl nicht.

verteidiger hat gesagt…

Sorry, war Unsinn. Er ist ja nicht in der BRD ansässig. Ob es in Spananien auch sein solches Register gibt, bliebe zu prüfen.

Kand.in.Sky hat gesagt…

abzockdownloads.de und ähnliche leisten sich auch nur Briefkästen an nicht-existenten Orten.


#k.